Copyright: Makrodepecher  / pixelio.de

Unsere Stiftung

Der angesehene Frankfurter Unternehmer Dr. Jürgen Marschner – der mit seiner Mutter Charlotte Hauptgesellschafter des Kaufhauses M. Schneider war – verfügte in seinem Testament die Gründung einer gemeinnützigen Stiftung gleichen Namens. Sein Wunsch war, die Erträge in mildtätige, kulturelle und wissenschaftliche Zwecke in Frankfurt und Offenbach fließen zu lassen. Der Stiftungsgedanke des Dr. Jürgen Marschner, der 2004 mit nur 65 Jahren verstarb, fügt sich damit in die jahrhundertealte Tradition des Bürgerlichen Engagements der Stadt Frankfurt ein.

Die Dr. Marschner-Stiftung darf sich zu den größeren Frankfurter Institutionen dieser Art zählen. Wir begleiten finanziell sowohl kleinere Projekte, als auch ebenso wirkungsvoll große und ambitionierte Vorhaben aus den Bereichen Wissenschaft, Kultur und Soziales. Unsere Mittel setzen wir dabei ausschließlich regional, dadurch aber besonders kraftvoll und gezielt für die Menschen in Frankfurt und Offenbach ein.

Unbürokratisches Denken und Handeln sind für uns selbstverständlich. Gerne lassen wir uns von Ihrem Vorschlag begeistern, wir freuen uns daher auf Ihre Ideen in Form eines schriftlichen Förderantrages.